Worauf musst du bei deinem Trachten-Styling achten?

Wir erklären dir die 4 wichtigsten Styling-Regeln für dein Wiesn-Oufit.

Passform:

Das wichtigste bei dem Dirndl-Kleid ist die richtige Größe. Meistens wird es eine Nummer kleiner gekauft, als die eigentliche Kleidungsgröße ist. Es darf nämlich nicht zu weit sein und Falten schlagen am Mieder. Genauso wenig dürfen die Träger abstehen. Da die Dirndl immer sehr unterschiedlich geschnitten sind, probiere das Kleid unbedingt an bevor du es kaufst. Der Nachteil ist, Dirndl die gut sitzen sind selten bequem.

Dekolleté:

Das schöne am Dirndl ist, es zaubert immer ein tolles Dekolleté, auch mit weniger Oberweite. Wenn du kein üppiges Dekolleté hast, wähle ein hochgeschlossenes Dirndl oder eines mit Herzausschnitt, diese schmeicheln dir besonders gut. Und ja, es ist erlaubt zu schummeln. Unterschätze nicht die Wirkung eines Dirndl-BH´s. Was ist der Unterschied zwischen eines Dirndl-BH´s und eines normalen BH´s? Ein Dirndl-BH ist so geschnitten, dass man ihn nicht unter der Bluse sieht. Das bedeutet die Träger liegen sehr weit außen und das Körbchen umschließt nur ¾ der Brust, während ein normaler BH fast die ganze Brust umschließt. Außerdem bietet der Dirndl-BH eine zusätzliche Polsterung, die die Brüste zur Mitte und nach oben pusht. Also wie du siehst, es macht Sinn in einen hochwertigen Dirndl-BH zu investieren. Lasse dich dazu am besten in einem Trachtengeschäft beraten.

Rocklänge:

Bei der Rocklänge teilen sich oft die Geschmäcker. Halte jedoch eine Regel immer ein, der Rock sollte nicht zu kurz sein. Ein Dirndl ist eine traditionelle Tracht, genau aus diesem Grund sind die „Mini-Dirndl“ nicht gerne gesehen. Mini-Dirndl haben eine Rocklänge von 50 cm, was bedeutet, dass der Rock deutlich oberhalb der Knie endet. Der Rocksaum sollte aber mindestens das Knie umspielen („Midi-Dirndl“). Midi-Dirndl haben eine Rocklänge von ca. 60-70 cm. Alternativ gibt es auch bodenlange Dirndl, ihre Rocklänge ist ca. 90 cm. Natürlich kommt es immer auf deine Körpergröße an. Wenn du besonders klein bist, kann dir auch ein „Mini-Dirndl“ bis zu den Knien reichen. Daher probiere vor dem Dirndl Kauf auf jeden Fall die Tracht an und achte auf die Rocklänge.

Schürze:

Auch bei der Schürze musst du auf die Länge achten. Sie darf keinesfalls genauso lang oder länger als dein Dirndlsaum sein. Im besten Fall endet die Schürze ca. handbreit über dem Saum deiner Tracht. In Sachen Farbe, Muster und Verzierungen ist alles erlaubt, deine Schürze darf gerne etwas auffallen. Wichtig ist nur, dass sie zu deinem Dirndl passt. Wenn du öfter auf Volksfeste oder die Wiesn gehst, bietet es sich an mehrere Dirndlschürzen zu haben. So kannst du dein Wiesn-Outfit immer wieder etwas abändern. Umso schlichter dein Dirndl ist, desto unterschiedlichere und auffallendere Schürzen kannst du tragen.

Die 4 entschiedensten Dirndl Regeln

Die 4 entschiedensten Dirndl Regeln